VITA

wiebke

Persönliche Daten

Wiebke Bartsch
Tel +1711944316
wiebke@wiebkebartsch.de





Kurzprofil

1995 - 2002 Studium der Freien Kunst an der Kunstakademie Münster bei Peter Telljohann, Jochen Zellmann und Timm Ulrichs
Diplom Freie Kunst
2000 Meisterschülerin von Timm Ulrichs
seit 2002 freischaffende Tätigkeit, Ausstellungstätigkeit im In- und Ausland, Seminare, Workshops, Kostümgestaltung
2001 - 2003 kuratorische Tätigkeit im Ausstellungsprogramm FAK der Ateliergemeinschaft Fresno, Münster
2007 Lehrauftrag am Institut Textiles Gestalten der Universität Osnabrück
2004 - 2015 künstlerische Mitarbeiterin der TU Dortmund am Institut für Kunst und Materielle Kultur

Beruflicher Werdegang

2018 Unterrichtsprojekt Schulgarten im Rahmen des Programms Kulturagenten an der Förderschule Uppenberg, Münster
Unterrichtsprojekt Humboldt im Rahmen des Programms Kulturagenten an der Sekundarschule Roxel, Münster
2017 Kostümgestaltung für Burg Vischering, ständige Sammlung
2016 Kostümgestaltung für die Open Air Theaterproduktion Was ihr wollt, Klosterschloss Bentlage, Rheine
Leitung zweier Textil AGs an der Johannesschule, Förderschule mit dem Schwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung, Greven
2015 Workshop an der LWL Martin Bartels Schule, Förderschwerpunkt Sehen Applerbeck, U2 Kulturelle Bildung, Dortmund
künstlerischer Workshop am Konsumverein, Braunschweig
2007 Lehrauftrag am Institut Textiles Gestalten der Universität Osnabrück
mein heimlicher Begleiter, künstlerische Leitung des Workshops in der museumsdidaktischen Projektreihe Reihe meet the artist am Museum Folkwang, Essen
2004 - 2015 Künstlerische Mitarbeiterin am Seminar Kulturanthropologie des Textilen am Institut für Kunst und Materielle Kultur TU Dortmund
2001 - 2003 Kuratorin im Ausstellungsprogramm FAK der Ateliergemeinschaft Fresno, Münster
2000 Meisterschülerin von Timm Ulrichs
1996 - 2003 Studium der freien Kunst bei Timm Ulrichs
1995 - 1996 Studium der Freien Kunst an der Kunstakademie Münster bei Peter Telljohann, Jochen Zellmann
WS 1995/96 Aufnahme des Studiums Freie Kunst an der Kunstakademie Münster (Nachweis der besonderen künstlerischen Begabung)
Tätigkeiten: Aktmodell in Zeichenkursen an der HBK Bremen und in diversen privaten Zeichenkursen, Bremen, Interviewerin in einem Marktforschungsinstitut in Bremen, Individuelle Schwerstbehinderten Betreuung, AWO Bremen, Fließbandarbeit, Eduscho Bremen
1988 - 1991 Fachoberschule für Gestaltung mit den Schwerpunkten Grafik und Plastisches Arbeiten, Kirchhuchting
ohne Abschluss
Tätigkeiten: Zimmermädchen in Norddeich, Schmuckverkäuferin in Norden, Stewardess bei der Reederei Frisia (Helgolandlinie) in Norddeich , Zimmermädchen in Norderney, Eisverkäuferin in Norderney
1984 - 1986 Realschule, Norden/ Ostfriesland
Realschulabschluss, Erlangung der Mittleren Reife
1981 - 1984 Ulrichs Gymnasiums, Norden / Ostfriesland
1979 - 1981 Orientierungsschule, Norden/ Ostfriesland
1977 - 1979 Ekeler Grundschule, Norden/ Ostfriesland
1974 - 1977 Pestalozzi Grundschule, Braunschweig

Preise und Stipendien

2007 - 2018 Atelierstipendium der Stadt Münster im Atelierhaus Speicher II, Münster
2004 Stipendium Künstlerhaus Lukas, Ahrenshoop
Stipendium Künstlerinnen mit Kindern, Prösitz
2003 Keramikpreis der Frechener Kulturstiftung, Frechen
2000 AEG- Kunstpreis Ökologie, Nürnberg
1999 Joseph- und- Anna- Fassbender- Preis, Brühl
1998 Tim- und- Struppi- Preis, Kunstakademie Münster

Ausstellungen

Einzelausstellungen

2018 Orchideen zum Frühstück, Stadtbibliothek Emsdetten, Emsdetten
2016 beinahe unsichtbar, Galerie im Künstlerhaus Goldstraße, Duisburg
2015 through the night, Allgemeiner Konsumverein Braunschweig
2014 crazy, cuba cultur, Münster
better than anything, Kloster Bentlage, Rheine | K
2013 I could barely understand myself, Galerie Obrist, Essen |K
2011 an irresistible attraction to imperfection, Kunstverein Reutlingen | K
Voyage, Galerie Egbert Baqué Contemporary Art, Berlin
2011 Wolken ziehen vorüber, GAM Galerie Obrist, Essen
2008 blackbird, Galerie Egbert Baqué Contemporary Art, Berlinn
2007 Vermöbelt, Galerie Egbert Baqué Contemporary Art, Berlin
I’m going back home, Kunsthaus Norden , Norden in Ostfriesland
Einer kommt, einer geht …, Galerie Obrist am Museum, Essen
2005 zu Hause, KunstVerein Ahlen | K
Norden, Keimzelle Kunst, Ostbevern
2003 Verblüht in den Tag, Nassauischer Kunstverein, Wiesbaden | K
2002 immer am Geländer lang, Produzentengalerie, Bielefeld
Orchideen zum Frühstück, Examensausstellung, Kunstakademie Münster
2000 Wildes Fleisch, Metzgalerie, Koblenz
1999 Joseph-und-Anna-Fassbender-Preis, Rathausgalerie der Stadt Brühl
1998 1, 2, 3, Pavillon der Galerie Annelie Brusten, Wuppertal | K

Gruppenausstellungen

2018 Open House 2018
2015 wirklich.wirklich, Künstlerhaus Dortmund, Dortmund
Nähe und Distanz II, Meisterschüler von Timm Ulrichs, Kunstverein Cuxhaven
2014 Tierbilder im 20.Jahrhundert und in der Gegenwart, Richard-Haizmann-Museum, Niebüll
Borderlines, Galerie Obrist, Essen
2013 wir wieder hier, Westdeutscher Künstlerbund, Kunstmuseum Bochum, Bochum
Die Liebe zu den Dingen, Kunsthalle Münster, Münster
2012 Liebe, Tod + Teufel,die Sammlung Mairet, Von der Heydt Kunsthalle, Wuppertal
Art | Science | Industry, Kunsthaus Potsdam, Potsdam
ArtCargoBay, Lüftenfestival, Frankfurt
2010 von Anfang bis Ende, CAP Cologne Halle 10, Köln
Open House, Atelierhaus Speicher II, Münster
Wiebke Bartsch und Nicole Fehling, Galerie Neongolden, Wiesbaden
Jubiläum, Metzgalerie, Koblenz
Schläfer – Timm Ulrichs und 15 Meisterschüler, Kulturhaus Mitte, Berlin
2009 DEW21 Kunstpreis, Auswahlausstellung, Dortmund
lost in music, (mit Nicolaj Dudek) Mousonturm, Frankfurt
best of, Galerie Egbert Baqué Contemporary Art, Berlin
querfeldein, Ausstellung mit Studierenden, Kulturspeicher, Mettingen
Portfolio, Egbert Baqué Contemporary Art, Berlin
Polen - Deutschland 5:6, BWA, Kattowice, Polen
2008 Meisterschüler, Ausstellung mit Timm Ulrichs, Städtische Galerie Fürth K
Auf des Messers Schneide, Sammlung Jean Mairet, Berlin
Kunst Zürich, Messevertretung durch Galerie GAM, Zürich, Schweiz
2007 Tiaf, Toronto Art Fair, Toronto, Canada
Art Moskow, Kunstmesse, Moskau
blind date II, deutsch-chinesisches Ausstellungsprojekt, Zhu Qizhan Art Museum, Shanghai, China | K
The Thread, Koroska Gallery of Fine Arts, Slovenj Gradek, Slovenien | K
Cross over, SektorI, Gornoslaski Centrum Kultury, Kattowitz, Polen | K
2006 Essen, uniart münster, Geologisch-Paläontologisches Museum, Münster
Wundertüte 06/06, GAM/ Galerie Obrist Am Museum, Essen
2005 blind date, deutsch-chinesisches Ausstellungsprojekt, Galerie Münsterland, Emsdetten | K
mit offenem Ende, Klasse Timm Ulrichs 1972-2005, Kunsthalle Recklinghausen Kunstverein Ingolstadt | K
XIV. Deutsche Internationale Grafik- Triennale Frechen, Frechen | K
2004 Looser Lodge, Kunstklub Aquarellbluten, Westbahnhof Köln
Privat Grün, Außenraumprojekt initiiert von Jochen Heufelder, Köln | K
Die Künstler sind anwesend, Städtische Galerie sohle 1, Bergkamen
Geschichten von Blümelein und Bienen, Büro für Alleskönnerei, Gütersloh
An der Nadel, Nassauischer Kunstverein, Wiesbaden
2003 Naspa Förderpreis, Keramikmuseum Westerwald, Höhr- Grenzhausen |
Keramikpreis 2003, Keramion, Frechen | K
Junger Westen, Kunsthalle Recklinghausen | K
2002 Glück, Metzgalerie, Koblenz
CHAT, Ausstellung zum Förderpreis des Westfälischen Kunstvereins, Münster
2001 direttissima, Stadtraum Münster | K
Der „bessere“ Mensch?, Ausstellung zum Förderpreis des Westfälischen Kunstverein, Münster

Auswahlbibliographie (seit 2001)

2014 Jan-Christoph Tonigs in better than anything DVD zur Ausstellung
2014 Clemens Ottnad in steppendeckenweiche Horizonte, frischgebügelt Katalog zur Ausstellung an irresistable attraction to imperfection, Kunstverein Reutlingen
2009 Wilhelm Werthern in Polen- Deutschland 5:6 Ausstellungskatalog BWA, Kattowice, Polen
2008 Gabriele Bessler in blind date 2, Katalog zu einem chinesisch-deutschen Kunstprojekt, Zhu Qizhan Art Museum Shanghai, China
Wilhelm Werthern in Le Monde diplomatique Künstler des Monats deutschsprachige Ausgabe
2007 Martin Rehkopp: Das einzige, was ich wirklich kann, ist zeichnen in Katalog Crossover, Sektor I, Kattowitz, Polen
2005 Ingrid Raschke-Stuwe: Labiles Gleichgewicht in Keramikmagazin Nr.2/2004
2005 Ingrid Raschke-Stuwe: Labiles Gleichgewicht in Keramikmagazin Nr.2/2004
Jochen Heufelder in Katalog Privatgrün, Salon Verlag, Köln
2003 Manfred Schneckenburger: Böse Kuscheleien und Alexander Klar: Unangenehm angenehm in Katalog Verblüht in den Tag, Nassauischer Kunstverein, Wiesbaden
Silke Hohmann: Der unheimliche Vater in Frankfurter Rundschau, 11.April 2003
2001 Martin Henatsch: in Katalog direttissima, Zum Umzug der Kunstakademie Münster, Münster

Mitgliedschaften

seit 2013 Westdeutscher Künstlerbund, Bochum
2008 - 2014 Sprecherteam Atelierhaus Speicher II, Münster
2001 - 2003 Kuratorenteam FAK, Münster

Sammlungen

Sammlung Klosterschloß Bentlage, Rheine
Sammlung Jean Mairet, Paris